Hundestrand Meeschendorf auf Fehmarn

Die in der Ostsee gelegene Insel Fehmarn gehört mittlerweile zu den beliebtesten Urlaubszielen bei allen, die Natur und Erholung suchen. Und auch bei Hundebesitzern steht die 185 Quadratkilometer große Insel hoch im Kurs, gilt Fehmarn doch als sehr hundefreundlich. Frische und gesunde Luft tun Mensch und Hund gleichermaßen gut. Und damit beim Urlaub im Gästehaus Sulsdorf auf Fehmarn auch nichts schief geht, informieren wir Sie vorher über alles, was Sie über Ihren Urlaub mit Hund wissen müssen.

Dazu gehört zum Beispiel, wo auf Fehmarn Sie mit Ihrem Hund den Strand besuchen dürfen. Neben speziell ausgewiesenen Badestränden gibt es nämlich auch Hundestrände, welche hervorragend auf die Bedürfnisse der Vierbeiner eingestellt sind. So können Sie gemeinsam mit Ihrem tierischen Familienmitglied ein paar ruhige Tage auf Fehmarn verbringen.

Tipps für den Hundestrand Meeschendorf

Im Gästehaus Sulsdorf sind Sie jederzeit mit Ihrem Hund willkommen. Wenn Sie mit Ihrem Vierbeiner an einen Strand gehen möchten, sollten Sie jedoch einige Dinge beachten. Wir empfehlen Ihnen, ausschließlich ausgewiesene Hundestrände zu besuchen. Dazu gehört etwa der Hundestrand Meeschendorf. Dieser lockt im Südwesten gleich mit zwei Möglichkeiten, gemeinsam mit seinem Hund die Umgebung der Ostsee zu genießen. Sie finden sowohl im westlichen Teil eine Möglichkeit, mit Ihrem Hund baden zu gehen, als auch an der Ostseite vom Meeschendorfer Strand. Wie Sie dorthin finden, erfahren Sie im letzten Abschnitt dieses Artikels.

Wenn Sie mit Ihrem Vierbeiner am Hundestrand Meeschendorf waren und danach in einem Restaurant die kulinarischen Besonderheiten der Ostsee kosten möchten, beachten Sie bitte Folgendes: Generell gibt es in Restaurants auf Fehmarn kein Problem, wenn Sie Ihren Hund mitnehmen möchten. Sicherheitshalber sollten Sie jedoch vorher nachfragen, da es auch wenige Ausnahmen geben kann.

Welche Regeln Sie bei einem Besuch des Hundestrand Meeschendorf beachten sollten, erfahren Sie in unserem allgemeinen Ratgeber zu Hundestränden auf Fehmarn. In diesem erfahren Sie zum Beispiel, dass auch an den Hundestränden Leinenpflicht besteht.

Typisch für den Hundestrand Meeschendorf

Wer den Hundestrand Meeschendorf mit dem Auto besuchen möchte, findet ausreichend Parkmöglichkeiten in der Nähe. Weil der ausgewiesene Hundestrand auf Fehmarn in der Nähe des Campingplatz Südstrand liegt, bietet es sich auch an, einen Abstecher zum Südstrand zu machen. Dann sollten Sie Ihren Vierbeiner allerdings in der Obhut eines Familienmitglieds lassen, da Hunde am Südstrand nicht erlaubt sind.

Am Hundestrand Meeschendorf wurde an alles gedacht: Sie dürfen sich auf einen feinen Sandstrand sowie flaches Wasser freuen. Ihr Vierbeiner kann sich bei entsprechenden Temperaturen also problemlos in der Ostsee erfrischen und herumtollen. Zur Entspannung stehen Strandkörbe bereit, außerdem gibt es Toiletten und verschiedene Verpflegungsmöglichkeiten. Bitte beachten Sie, dass es eine Strandabgabepflicht für Menschen gibt. Ihr Vierbeiner muss allerdings keine Strandabgabe bezahlen. Dass Sie bei einem Besuch des Hundestrand Meeschendorf die Hinterlassenschaften Ihres Hundes entsorgen, sollte selbstverständlich sein.

Hier nochmal alles Wichtige zum Hundestrand Meeschendorf kompakt zusammengefasst:

  • zwei Strandabschnitte: vom Parkplatz Richtung Westen und Osten
  • Parkplatz direkt hinter dem Deich („Meeschendorfer Strand“)
  • keine Strandabgabe für Hunde
  • Strandabgabepflicht für Menschen
  • Schwimmmöglichkeiten im flachen Wasser
  • Spaziergänge am Strand
  • feiner Sandstrand
  • Toiletten sind vorhanden
  • mehrere Verpflegungsmöglichkeiten
  • Strandkorbverleih

So finden Sie den Hundestrand Meeschendorf

Um zum Hundestrand Meeschendorf zu gelangen, folgen Sie einfach den Ausschilderungen des Campingplatz Südstrand. Der Hundestrand befindet sich direkt in der Nähe. Wahlweise können Sie auch auch der Ausschilderung zum Parkplatz „Meeschendorfer Strand“ folgen. Je nachdem, welchen der beiden Strände Sie besuchen möchten, sind es vom Parkplatz aus 100 oder 600 m zum Hundestrand-Abschnitt.

Wenn Sie mit dem Auto anreisen, fahren Sie von Burg aus über die Sahrensdorfer Straße (L 206) an Sahrensdorf vorbei. Biegen Sie dann rechts Richtung Meeschendorfer Strand ab. Dort finden Sie den Parkplatz.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Vierbeiner viel Spaß, wenn Sie gemeinsam den Hundestrand Meeschendorf besuchen. Egal ob lange Strandspaziergänge, herumtollen oder Abkühlen im Wasser – der offizielle Hundestrand ist in jedem Fall einen Besuch wert.