Hundestrand Bojendorf auf Fehmarn

Wer mit der ganzen Familie in Urlaub fährt, darf auch seine tierischen Mitbewohner nicht vergessen. Für den Urlaub auf Fehmarn mit Hund und Familie gibt es zahlreiche Angebote auf der Ostseeinsel. So stehen Ihnen etwa viele Unterbringungsmöglichkeiten im Gästehaus Sulsdorf zur Verfügung. Und damit Ihr Hund ebenso viel Spaß im Urlaub hat wie Sie, informieren wir über die Hundestrände auf Fehmarn. In diesem Artikel geht es um den Hundestrand Bojendorf.

Tipps für den Hundestrand Bojendorf

Auf Fehmarn gibt es kein schlechtes Wetter. Ob Sonne, Wind oder Regen – dank der vielfältigen Freizeitangebote kommt nie Langeweile auf. Die hundefreundliche Insel bietet zum Beispiel drei große Hundestrände an. Neben Bojendorf sind das der Hundestrand Meeschendorf und der Hundestrand Grüner Brink. Hier können Sie mit Ihrem Vierbeiner nach Herzenslust toben, spielen oder gemeinsam baden. Allerdings sollten Sie sich stets an die örtlichen Vorschriften halten. Dazu gehört etwa, dass an allen Hundestränden auf Fehmarn Leinenpflicht besteht.

Damit der Steinstrand sauber bleibt, sind Hundebesitzer angewiesen, die Hinterlassenschaften ihrer Hunde zu entsorgen. Die Sauberkeit und Qualität des Hundestrands Bojendorf wird aber auch durch eine Strandabgabe sichergestellt. Während der Besuch für Hunde frei ist, müssen Herrchen und Frauchen eine kleine Strandabgabe leisten.

Typisch für den Hundestrand Bojendorf

Das Besondere am Hundestrand Bojendorf ist, dass es sich um einen Naturstrand handelt. Ihr Hund wird es lieben, an diesem herumzutollen. Auch Baden ist hier für Hunde kein Problem. Wann immer Ihr Vierbeiner eine kleine Abkühlung braucht, kann er problemlos in die Ostsee eintauchen, da das Wasser hier flach ist.

Aber nicht nur Ihr Hund wird am Hundestrand Bojendorf Spaß haben. Auch für Sie selbst gibt es tolle Freizeitangebote. Sie können zum Beispiel einen Strandkorb mieten und ganz entspannt Ihre Urlaubslektüre lesen. Wem das zu langweilig ist, der begibt sich auf den Beachvolleyball-Platz, übt sich am Kite-Surfen oder entdeckt beim Tauchen die faszinierende Unterwasserwelt der Ostsee. Für das leibliche Wohl sorgen ein Imbiss und ein Restaurant.

Während der Badesaison wird der Hundestrand Bojendorf von der DLRG bewacht. Außerhalb der Saison müssen Sie selbst dafür Sorge tragen. Vor allem dann, wenn Sie mit Kindern reisen, ist eine ständige Beaufsichtigung wichtig.

Damit Sie rundum mit den wichtigsten Informationen über den Hundestrand Bojendorf versorgt sind, haben wir nochmal eine kurze Zusammenfassung für Sie erstellt:

  • Parkplatz ca. 200 m kurz hinter Bojendorf
  • flacher Naturstrand
  • Strandkorbvermietung
  • zahlreiche Strand- und Wasserangebote (Surfen, Kite-Surfen, Tauchen, Rudern und Paddeln, Beachvolleyball)
  • Schwimmmöglichkeiten im flachen Wasser
  • Imbiss und Restaurant
  • Toiletten sind vorhanden
  • Strandabgabenpflicht für Menschen, Hunde sind befreit
  • Strandbewachung während der Saison

So finden Sie den Hundestrand Bojendorf

Bojendorf ist ein idyllisches Dörfchen, das direkt neben dem Naturschutzgebiet Wallnau an der Ostsee liegt. Von Bojendorf aus sind es nur wenige hindert Meter bis zum Hundestrand. Nördlich vom Hundestrand Bojendorf finden Sie übrigens am Strandende den Campingplatz Wallnau.

Wenn Sie mit einem Navigationsgerät zum Hundestrand Bojendorf fahren möchten, geben Sie am besten „Wallnau 104“ in „23769 Fehmarn“ ein. So sollten Sie den Parkplatz finden. Von dort sind es nur wenige Gehminuten bis zum Strandabschnitt.